Die 6. Dimension im Golf Coaching

Die 6. Dimension

Sie betreten bei HETgolf zwar nicht die 6. Dimension (davon gibt es weiterhin nur drei), aber Sie betreten bei HETgolf ganz sicher Neuland beim Erlernen neuer Golfbewegungen!

Dr. Bernhard Zwick (Verbandsarzt des Österreichischen Golfverbandes):
"Aufgrund der hohen Bewegungsgeschwindigkeiten ist die objektive Vermessung mit dem 6D AMM System jeder visuellen Analyse oder 2D-Videoanalyse überlegen. Aus orthopädischer Sicht ist vor allem das richtige Zusammenspiel von Becken und Oberkörper enorm wichtig, da bei Fehlbewegungen sehr hohe Kräfte im Bereich der mittleren Lendenwirbelsäule wirken."

Dr. Robert Kocher (Verbandsarzt des Österreichischen Golfverbandes):
"6D AMM ist derzeit die einzige Methode die sowohl Rotationen als auch Translationen im Golfschwung vermessen und analysieren kann. Probleme im koordinierten Zusammenspiel des Beckens mit dem Oberkörper lassen sich mit dem 6D AMM System gut feststellen und sie sind damit gut einer gezielten Bewegungstherapie bzw. einem individuellen Fitnesstraining zugänglich."

Mit dem Trainingsgerät „AMM 6D Walkabout System“ ist HETgolf im momentanen Weltgolf am obersten Ende der Biomechanik angelangt.

In Europa gibt es nur rund 20 Trainingsgeräte dieser Art.
In Österreich war HETgolf 2012 die einzige Golfschule im Land, die damit gearbeitet hat.
Im Weltklassegolf ist ein solches Trainingssystem mittlerweile Standard.

Die Antwort:
Probieren Sie es selbst aus, denn selbst erleben ist deutlich besser als eine trockene theoretische Beschreibung zu lesen.

Es gilt ganz sicher:
2D (Video) ist gut, 3D ist besser und 6D sieht alles.
Wenn Sie den schnellsten und unkompliziertesten Weg bei der Verbesserung Ihrer Golftechnik wählen wollen, dann lassen Sie eine 6D-Analyse machen und alles ist plötzlich klar verständlich.

Und nicht nur in der grauen Theorie, sondern vor allem im Körpergefühl!

Durch das "Biofeedback Training" werden Sie spüren, wie Sie sich am ökonomischsten bewegen sollen - ohne große Erklärungen!
Wählen Sie den schnellsten Weg von A nach B, ohne persönliche, subjektive Meinung eines Professionals.

Bei HETgolf bekommen Sie ausschließlich Fakten präsentiert.
Die Geschwindigkeit der Verbesserungen ist bei unserer Golfschule deshalb besonders hoch.

Die Kompetenz von HETgolf ist auf jeden Fall bereits bis an die oberste Spitze in Österreich vorgedrungen.

Oliver Hertl von HETgolf wurde 2012 zum „Offiziellen Analytiker des Österreichischen Golfverbandes für Biomechanik und 6D-Messungen“ ernannt.

Alle Nationalspieler Österreichs werden schwungtechnisch von HETgolf analysiert.

Vertrauen auch Sie dem objektiven und hochmodernem HETgolf System!

Der menschliche Körper benötigt idealerweise eine Kette an beweglichen und stabilen Körperteilen, um sich optimal bewegen zu können. Ob er dabei läuft, geht, springt, Tennis, Fußball oder Golf spielt, ist dabei völlig egal. Ohne die ideale Körperfunktion gibt es keine maximale Leistung.

Ein Beispiel vom Boden weg:
Der Fuß sollte ein stabiles Element sein, der Knöchel mobil, das Knie stabil (vor allem seitlich), das Hüftgelenk mobil, die Lendenwirbelsäule stabil, usw. Ist also beispielsweise das Hüftgelenk nicht beweglich genug, muss die LWS (Lendenwirbelsäule) oder das Knie kompensieren. Das führt meist unweigerlich zu Schmerzen und Verletzungen.

Im Golfschwung führen derartige Mängel ebenfalls zu Verletzungen und Schmerzen und auch obendrein zu Technikproblemen.

Wer ein eingeschränktes Hüftgelenk hat, braucht auch nicht mehr an eine schnelle Hüftrotation beim Golfen denken.

Um derartige Problemzonen sicher und schnell zu erkennen, sind wir Professionals von HETgolf offiziell ausgebildet (TPI Certified) worden.

Bevor wir über ihre Schwungtechnik urteilen, sehen wir uns an, ob Ihr Körper die gewünschten Bewegungen überhaupt zulassen kann.

Gefahr erkannt und Lösung bei der Hand!

Nach dem Körperfunktionstest entscheiden Sie:

  • Eine Technik wählen, um die Mängel zu umgehen oder:
  • Mehr Athletik in den Schwung bringen!
  • Wählen Sie letzteres, wird ein kleiner (3-5 individuelle Übungen), aber feiner
  • Körperfunktions-Trainingsplan für zu Hause erstellt, der Ihnen hilft Ihre Golftechnik ideal zu unterstützen und umzusetzen!

Auf jeden Fall werden Sie bei HETgolf durch die Verbindung Ihrer Körperwerte und Ihrer Schwungdaten, Ihren "eigenen" Golfschwung aufbauen können!

Ein Schwung, der nur zu Ihnen passt - völlig individuell abgestimmt!

Der Flight Scope Launch Monitor arbeitet mit einem Doppler Radarsystem. Die Radarwellen messen alle relevanten Daten des Golfschlägers, des Balles und verfolgen den Ball im Flug.

Als weitere Analyse Daten werden die Weite, Startwinkel, Schlägerkopfgeschwindigkeit, Ballgeschwindigkeit, Pfad des Schlägers und vieles mehr festgehalten.

Es kann sogar der Spin des Balles anhand der Dimples gemessen werden, um auch das Verhältnis von Spin und Abflugwinkel zu ermitteln.

Als weiteres Tool beinhaltet der Flight Scope ein Driver- und Ballfitting. Damit kann das optimale Material für jeden Spieler gefunden werden. 

Flightscopebild2

SAM PuttLab von Science & Motion ist ein Analysegerät der besonderen Art. Es funktioniert mit Ultraschall-Sensoren und misst dabei in Sekundenschnelle anhand von 28 Parametern die Bewegung des Schlägers.

Nach der Erfassung der Messdaten kann im Trainingsmodus gearbeitet werden, der ihnen sofort ein akustisches Feedback (z.B. Zielen oder Rhythmus) gibt. Neben dem Trainingsmodus ist auch ein individuelles Putterfitting mit dem Sam PuttLab möglich, um den optimalen Putter für ihre Bewegung zu finden.

Wie funktioniert eine Messung: Sie spielen 5 Bälle mit ihrem eigenen Putter, der mit einem Sensor zur Station verbunden ist. Danach analysiert SAM PuttLab für sie diese Schläge, und stellt die Parameter grafisch dar. Dadurch bekommen sie in nur 10 Minuten einen Überblick über jede einzelne ihrer Puttbewegungen.

SAM Puttlab Bild

HETgolf - die neue Dimension im Personal Golf Coaching – offeriert seinen Kunden neue Aspekte in einzigartiger Qualität und Ausführung.
© 2013 HETgolf. Alle Rechte vorbehalten. powered by AVM Solutions